Pressebericht Jazz-Club 19.1.2015

Bill Bailey und Brahms im Jazz-Club

Volles Haus beim Neujahrskonzert mit der Sleepy Town Jazzband

(ez) Wohin am 17. Januar? – Na ganz klar, in den Jazz-Club zum Auftakt der neuen Konzertsaison! So dachten am Samstag gut einhundert Musikfreunde aus Holzminden und Umgebung, und es stand schon vor Kassenöffnung eine Schlange vor der Tür.

„Bill Bailey“ war das erste Stück des Abends, drei lange Sets erfreuten die Zuhörer und dann noch ein ganz kurzer für alle, die bis Mitternacht durchhielten. Die Musiker boten ein reichhaltiges Programm mit vielen Soli, eins davon ein Abschied. Mit einem extra langen Solo beim Titel „All of me“ verabschiedete sich der Wolfram Bartels, der Pianist der Band, in den musikalischen Ruhestand. Er bekam noch einmal stürmischen Applaus, auch von seinen Kollegen.

Soloklarinette (Wilfried Steinmetz) bei „Stranger on the shore“, Soloposaune (Hans Hävker) bei „Sweet Georgia Brown“, “Savoy Blues” und “Lonesome Road” als neue Titel – für Abwechslung war gesorgt. Viel Applaus bekamen auch Gerald Jakubus für seine sonoren ruhigen Tuba-Soli, Georg Heiseke für seine zahlreichen Gesangspartien, Roland Berthold für sein – wie immer leider einziges - Schlagzeugsolo beim „Tiger Rag“ und Peter Hein für seine herrlich „aufmüpfige“ gestopfte Trompete, das heißt es ist ein Kornett, das er in meisterhafter Weise bläst.

Zwischendurch wurde noch rasch ein Ständchen gespielt – „Happy Birthday“ für eine junge Jazzfreundin, die es sich nicht hatte lassen nehmen lassen, diesen Abend zum Konzert zu gehen. Ein gutes Viertel der Zuhörer blieb auch nach dem dritten Set noch bereitwillig vor Ort und wurde kurz vor Mitternacht mit dem „Bye Bye Blues“ und dem wunderbar verjazzten Wiegenlied von Brahms auf den Heimweg geschickt.



Vorschau Newsletter vom 11.1.2015

Neujahrskonzert im Jazz-Club Holzminden

Sleepy Town Jazzband eröffnet Konzertsaison 2015

(ez) Der 17. Januar ist – egal welcher Wochentag – unweigerlich ein Jazztag, an diesem Datum beginnt in jedem Jahr die Holzmindener Jazzsaison.

Die Band mit Wolfram Bartels/Klavier, Roland Berthold/Schlagzeug, Hans Hävker/Posaune, Peter Hein/Kornett, Georg Heiseke/Gitarre, Banjo und Gesang, Gerald Jakubus/Tuba und Wilfried Steinmetz/Klarinette will die Jazzfreunde der Region zu einer Reise durch die traditionellen Jazzgefilde mitnehmen. New Orleans und Dixieland, Ragtime und Blues und auch ein wenig Swing stehen auf dem abwechslungsreichen Programm. Die Musiker haben bewährte Stücke neu arrangiert, neue Titel hinzugenommen und auch die Lieblingsstücke des Publikums nicht vergessen. Es wird sicherlich ein vergnüglicher Abend für alle, deren Herz bei traditionellem Jazz höher schlägt.

Konzertbeginn ist 20.00 Uhr, die Abendkasse öffnet wie üblich eine halbe Stunde vorher.