Kleine Geschichte des Jazz-Clubs Holzminden e.V.

Die Idee, Jazz in Holzminden anzubieten, ist nicht neu. Bereits Anfang der 1970 ´er Jahre gab es eine Schüler-Studenten-Band in typischer New-Orleans Besetzung. Die "River Weser Fetchel Band" trat in Holzmindener Kneipen auf, wie z.B. im "Lions" und in der näheren Umgebung. Der damalige Drummer und der Klarinettist sind noch heute in der Holzmindener Jazzszene aktiv.

Die Idee zur Gründung des Clubs kam im Herbst 1985 bei einem Ball in der Stadthalle auf. Die Überlegung, eine Jazzszene an der Oberweser zu etablieren, fand bei einigen Anwesenden offene Ohren. Da die Kulturschaffenden der Kreisstadt zu so einem Schritt noch nicht bereit waren, trafen sich die Initiatoren dann am 13. November 1985 im "Strandhotel Holzminden" zur Gründungsversammlung .Für das erste Konzert im Saal des Strandhotels am 17. Januar 1986 konnte die "Coffee House Jazzband" aus Hameln gewonnen werden, deren damaliger Klarinettist Gerd Richter weiterhin Mitglied des Jazz-Club Holzminden e.V. ist.

Fanden in der Anfangszeit die Konzerte im Zwei-Monats-Rhythmus statt, ist man jetzt bei zwölf Konzerten pro Jahr angekommen. Seit 1990 gibt es jeweils im September ein 3- tägiges Festival mit internationalen Spitzenmusikern. Hier sind Namen zu nennen, wie Mr.Acker Bilk, Max Collie, Barbara Dennerlein, Champion Jack Dupree, Herb Geller, Knut Kiesewetter, Olivia Molina, Phil Mason, Sonny Morris, Hazy Osterwald, Inga Rumpf, Bill Sinclair, Pim Toscani, Hänsche Weiss u.v.m.

Bereits am 1.November 1986 trat erstmals eine eigene Band auf, die kurz nach der Clubgründung entstandene "Sleepy Town Jazzband"; und neben sehr vielfältiger musikalischer Aktivität ist eine der Gruppierungen die in Zusammenarbeit mit der Musikschule Holzminden e.V. entstandene "Big Band Holzminden".

Der Jazz-Club Holzminden ist als eingetragener Verein gemeinnützig und spendenwürdig, federführend ist ein fünfköpfiger geschäftsführender Vorstand mit Wilfried Steinmetz und Rüdiger Keune (Praesident und Vizepraesident), Eva Zahradnicek (Protokollchefin) und Roland Berthold und Peter Drews (1.+2. Schatzkanzler); daneben fungiert ein Vergnügungsausschuß, ein Internetkomitee und viele aktive Musiker in mehreren Bands verschiedenster Stilrichtungen.

Der Jazz-Club Holzminden e.V. verfügt über einen eigenen Vereins- und Konzertsaal in der Bahnhofstraße 41, der auch als Probenraum genutzt werden kann. Die Konzerte sind sämtlich öffentlich! - Schauen Sie mal herein!