Wir starten wieder – Jazzkonzert im alten Bahnhof

Ansgar Specht 4tet

Jazz Classix, Groove, Jazz-Pop

Neben seinem Projekt mit eigenen Kompositionen präsentiert Jazzgitarrist Ansgar Specht mit seinem Quartett ein Programm mit Titeln, die Ihn schon immer faszinierten, aus allen Bereichen des Jazz. Stücke von Wes Montgomery, George Benson, Pat Martino oder The Crusaders.

Ansgar Specht erhielt seine musikalische Ausbildung bei Philippe Caillat (F). Es folgten Studienaufenthalte in New York, er nahm Unterricht bei Jeff Richman (Jeff Berlin) und bildete sich in zahlreichen Workshops (u.a. Frank Gambale) weiter. Es folgten zahlreiche Auftritte im In - und Ausland mit vielen bekannten Musikern (u.a. Tony Lakatos, Ingolf Burkhardt, Georg Rox, Peter Ponzol, Atlanta/USA) und ist mit seinem perfekt eingespielten Team seit Jahren Gast in den bekannten Jazzclubs.

Als Komponist und Produzent punktet er mit bislang 6 CDs. Sein 6. Werk wird zum ist Anfang des Jahres 2016 erschienen und wurde mit viel Lob von der Fachwelt (Alexander Schmitz/Jazz Podium) bedacht. Ein Album, in dem Specht erstmals nicht als Komponist in Erscheinung tritt

Abseits von modalen, modernen Songstrukturen der Vergangenheit kommt sein solistischer Ansatz zum Vorschein, in dem er über das eher traditionelle Harmoniegerüst der Standards seine Soli spielt. Aber insgesamt melodischer, motivischer und vor allem mit deutlich mehr Einfluss des Blues.


Ansgar Specht – Guitar

Toshie Seo – Keyboards

Reinhard Glowazke – Bass

Udo Schräder - Drums


Der Vorstand des Jazz-Clubs lädt herzlich zu diesem Konzert ein. Die geltenden Regeln für Veranstaltungen sind natürlich einzuhalten. Daher haben nur Personen Zutritt, die entweder vollständig geimpft sind (Nachweis mitbringen), die einen aktuellen negativen Schnelltest vorweisen können oder die über einen Antikörper-Testnachweis verfügen. Die Abendkasse ist wie üblich eine halbe Stunde vor Konzertbeginn geöffnet.